Leichengöttin


Leichengöttin

Leichengöttin, *dea funerum (im allg.). – Libitīna (in Rom).


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Frau Venus — Detail aus Die Geburt der Venus, von William Adolphe Bouguereau (1879) Venus war die römische Göttin der Liebe, des erotischen Verlangens und der Schönheit. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Venus (Göttin) — Detail aus Die Geburt der Venus, von William Adolphe Bouguereau (1879) Venus war die römische Göttin der Liebe, des erotischen Verlangens und der Schönheit. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Venus (Mythologie) — Venus vom Esquilin (50 v. Chr.) Venus war die römische Göttin der Liebe, des erotischen Verlangens und der Schönheit. Das ihr beigeordnete Tier ist der Delphin, da dieser in der Antike als Symbol für Liebe und Philanthropie galt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Polnische Mythologie — Polnische Mythologie. Die heidnischen Polen hatten Volksgötter, u. bes. Geschlechts u. Hausgottheiten, denn kein slawisches Volk hatte eine bedeutendere Privatreligion als die polnische. Von den übrigen Göttern gehören manche auch den westlichen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Trisna — (Trizna, slaw.), Spiele in Faustkampf u. Ringen bestehend, welche bes. zur Feier eines Verstorbenen, am Grabe desselben, angestellt wurden. Daher Trisnik, der an diesen Spielen Antheil Nehmende, der Faustkämpfer; Trisnischtsche, die Begehung… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Nänie — Nänie, ursprünglich die Begräbniß und Leichengöttin der Römer; daher auch das Wehgeschrei der Klageweiber, später Kinder und Wiegengesänge, vorzugsweise aber Klagelied, Trauergesang, kürzer und weniger an eine bestimmte Form gebunden, als die… …   Damen Conversations Lexikon

  • Libitina — Libitina, die altitalische Leichengöttin, aus deren Tempel alles zum Begräbniß Nöthige gemiethet werden konnte …   Herders Conversations-Lexikon